Browsing Category

Theater

Sebastian Fitzek kommt zur Uraufführung: „Passagier 23“ am WLT

Am Sonntag, 9. Oktober 2018, wird um 18 Uhr in der Stadthalle Castrop-Rauxel die Bühnenadaption des Bestsellers „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek uraufgeführt – in Anwesenheit des Bestseller-Autors. 23 sind es jedes Jahr weltweit, die während einer Reise mit einem Kreuzfahrtschiff verschwinden. 23, bei denen man nie erfährt, was passiert

Bollywood in Bochum: „Weekend im Paradies“

Thank God It’s Friday: Die Uhren in den Amtsstuben eines Berliner Ministeriums ticken im Hinblick auf das bevorstehende Wochenende entschieden zu langsam. Denn da soll die Post abgehen – in einem Themenhotel vor den Toren der Hauptstadt. So weit die Ausgangslage für den Schwank „Weekend im Paradies“, den Christian Brey

Britten-Premiere in Gelsenkirchen: Sündige Engel

„Das Drehen der Schraube“ lautet der deutsche Titel des Romans „The Turn of the Screw“ von Henry James. Für die Opernadaption Benjamin Brittens aber eignet sich „Die sündigen Engel“ deutlich besser – und für Rahel Thiels Gelsenkirchener Inszenierung zum Saisonauftakt 2016/17 allemal. Alfia Kamalovas Gouvernante wird von ihren beiden Schützlingen,

Schimmelpfennig-Uraufführung in Gelsenkirchen: „Die Biene im Kopf“

Schwarz-gelbe Plakate hängen in Gelsenkirchen, und das so unmittelbar vor dem als Hochsicherheitsrisiko eingestuften Revierderby zwischen Dortmund und Schalke: Mit „Die Biene im Kopf“ hat Roland Schimmelpfennig sein erstes Kinderstück geschrieben, das am Sonntag, 6. November 2016, um 15 Uhr im Consol-Theater uraufgeführt wird. Manuel Moser, Eric Rentmeister und Hinnerk

Halloween-Grusel: „Graf Moorlochs Spiegel“ im Kleinen Theater Herne

Am Halloween-Montag, 31. Oktober 2016, feiert mit Christian Weymayrs „Graf Moorlochs Spiegel“ ein Stück zum Gruseln und Lachen Uraufführungs-Premiere im Kleinen Theater an der Neustraße 67 in Herne. Das „Moorloch“-Team des Kleinen Theaters: Jannis Anstatt (Komposition), Kai-Uwe Kohl (Technik), Markus Stehmann (hinten), Deborah Schwittai, René Lehringer, Mandy Kempin, Antonia Anstatt,

„Faust II – Erlösung!“ in Dortmund: Xin Peng Wangs politisches Ballett

Der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang und sein Chefdramaturg Dr. Christian Baier trauen sich ‚was: Ihrem grandiosen Handlungsballett „Faust I – Gewissen“ lassen sie nun mit „Faust II – Erlösung!“ einen zweistündigen Ballettabend folgen, der sich konzeptuell grundlegend vom ersten Teil unterscheidet. Obwohl er sich unmittelbar auf dessen Untertitel bezieht:

Alles andere als laues Sommertheater: „Das Herz der Finsternis“ in Bochum

„Die Wildnis hat mir Dinge über über meine Person zugeflüstert von denen ich keinen Begriff hatte. Ein Lichtschein ins Herz meiner eigenen Finsternis. Das Grauen. Ich habe das Grauen gesehen“: In seiner Erzählung „Heart of darkness“, die gemeinhin als der Höhepunkt seines Schaffens gilt, hat Joseph Conrad einen persönlichen Alptraum

Rottstr5Theater Bochum: „American Psycho“ und „Werther“

Mit zwei Inszenierungen von Hans Dreher, die mittlerweile Kult-Charakter beanspruchen können, setzt das Rottstr5Theater am Rande des Bochumer Bermuda-Dreiecks sein alles andere als flaues Sommerprogramm fort: „American Psycho“ mit Felix Lampert und Ronja Sczepanski sowie „Werther“ mit Martin Bretschneider. Mit minutiöser Detailgenauigkeit beschreibt Bret Easton Ellis in seinem Roman „American

„Schnittchen!!!“: Familien-Alltag auf der Bühne

Für Laura Naumanns Stückentwicklung „Wir müssen reden“ haben sich die Bochumer Theatermacher bei Familien und Lebensgemeinschaften zum Abendessen eingeladen. Dabei herausgekommen ist eine launige Szenenfolge im Theater Unten mit hohem Wiedererkennungswert. „Wenn Du nicht immer anderer Meinung wärst als ich, hätten wir es viel harmonischer“: Eine fünfköpfige Familie, von der