Browsing Category

Bühnen

herne_-fidele-horst_-die-vertagte-nacht

Herne_ Fidele Horst_ Die vertagte Nacht

„Die Männer sind alle Verbrecher“ klingt es aus dem Lautsprecher, als sich am 25. April 2014 erstmals der Vorhang im Wanner Mondpalast hebt für „Die vertagte Nacht“ von Franz Arnold und Ernst Bach. Dass die Vorlage zur Jubiläumsinszenierung zum 95jährigen Bestehen des Wanne-Eickeler Theatervereins Fidele Horst vom erfolgreichsten Berliner Autorenduo

ballett-im-revier_-charlotte-salomon-der-tod-und-die-malerin

Ballett im Revier_ Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin

Dass ich das Leben liebe und dreifach bejahe. Um das Leben ganz zu lieben, dazu muss man auch seine andere Seite, den Tod, umfassen und begreifen. Mögest du nie vergessen, dass ich an dich glaube. „Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin“, im Bild Jonathan Ollivier und Kusha Alexi, steht

in-der-einsamkeit-der-baumwollfelder

In der Einsamkeit der Baumwollfelder

Zwei Personen, die sich nicht kennen, bekämpfen sich vor Publikum auf den Tod (…) Vor den Augen des Gegners entblößen sie sich, leiden unvergleichlich. Bei mir schlagen sie sich mit der Sprache, und die Sprache bewirkt eine Veränderung in ihnen. Sie spielen: Eigentlich könnten wir Freunde sein. Bernhard-Marie Koltes über

die-stadt

Die Stadt

Es ist nicht leicht für den Zuschauer, das Stück verlangt ein offenes Ohr. Rolf Winkelgrund Ort des Geschehens ist ein Garten über einer nicht näher bezeichneten Stadt. Lambert de Besme (nachdenklicher Politiker: Wolf Redl), ein Philosoph, und Avare (Revoluzzer ohne jedes Charisma: Gustav-Peter Wöhler), ein Anarchist, reden über gesellschaftliche Ordnungen.

mass-fur-mass_-b-k-tragelehn

Mass für Mass_ B. K. Tragelehn

Ich reis im Stillen. Lieb ich gleich das Volk, doch wünscht ich nicht, zur Schau mich ihm zu stellen. Herzog in: “Maß für Maß” (Schlegel-Tieck-Ausgabe) Claus Peymann, der neue “Herzog” im Theaterschiff an der Königsallee, ist alles andere als im Stillen gereist von Stuttgart nach Bochum. Die Vorkommnisse, die zum

nachtasyl

Nachtasyl

Sinnlos sein, heißt viel vom Leben wissen. Denn dann spielt man mit dem Leben. Das heißt, man steht darüber. Man macht einen Purzelbaum über sich selbst. Melchior Vischer (prangt als Plakat am Bug des Bochumer Theaterschiffes) In Maxim Gorkis “Nachtasyl” werden Diebe, Mörder, Trinker und Prostituierte zu Hauptfiguren mit individuellen

open-end

Open End

Kern: Wann lassen Sie sich scheiden, Herr Dr. Strohl? Strohl (lächelt): Es gibt keinen Grund zur Scheidung. Meine Frau und ich… Kern: Ich meine – von Ihrer Schwesterpartei. – Sie schenken sich einfach nach. Frau Stern, nicht wahr? Stern: Ja, ja. Danke. Kern: Ich meine: von Ihrer Schwesterpartei, Herr Strohl?

weisman-und-rotgesicht

Weisman und Rotgesicht

Vielleicht bist du schlechter dran, Rothaut, aber ich bin schlechter. Gott spricht nur mit Verbrechern. Weisman in: “Weisman und Rotgesicht” von George Tabori Weisman, ein jüdischer Textilhändler aus New York, befindet sich mit seiner spastisch behinderten Tochter Ruth auf dem Weg zur Bestattung seiner Gattin. Ihre sterblichen Überreste, Lars Noren

dantons-tod_-frank-patrick-steckel

Dantons Tod_ Frank-Patrick Steckel

Die Revolution braucht dich nicht mehr Sie braucht deinen Tod. Aber eh du nicht Ja sagst zu dem Nein, das über dich gesprochen ist Hast du seine Arbeit nicht getan. Heiner Müller: “Mauser” “Die Helden sind müde”, die Überschrift zur Rezension Hans Jansens in der “WAZ” vom 9. Oktober 1989

liebe-jelena-sergejewna

Liebe Jelena Sergejewna

Wir sehen Sie an und lernen von klein auf zu heucheln, zu lügen und uns zu verstellen. Und das bringen uns Dutzende von Lehrern und das Leben selbst bei. Zumindest eins haben wir bei Ihnen hervorragend gelernt: gute Miene zu bösem Spiel zu machen, und nicht wir sind schuld, daß